Über mich

Als Kulturwissenschaftlerin, Sprachliebhaberin und Mutter eines dreisprachigen Kindes bringe ich all das nötige Wissen mit, um Sie auf dem Weg der frühen Mehrsprachigkeit bestens zu begleiten!

Ich bin im Jahre 1988 in Frankreich geboren. In meiner Familie war Französisch die einzige gesprochene Sprache. Doch schon früh entwickelte sich bei mir eine große Leidenschaft für die deutsche Sprache. Somit fing ich 2006 an, Germanistik an der Université du Maine – Frankreich – zu studieren (B.A. und M.A.). Im Rahmen meines Studiums verbrachte ich zwei Jahre in der Partnerstadt Paderborn. Im Anschluss an meinem M.A. begann ich 2011 mit einer deutsch-französischen Promotion im Bereich Kulturwissenschaften und zog endgültig nach Deutschland. Seitdem ist Deutschland zu meiner zweiten Heimat geworden. Ende 2015 schloss ich meine Promotion erfolgreich ab.

Schon immer beschäftigen mich Themen wie Multikulturalität und Zwei- bzw. Mehrsprachigkeit. Alles begann als ich anfing, Deutsch zu lernen und in Deutschland längere Aufenthalte zu verbringen. Mein Interesse dafür ist umso mehr gestiegen, als mein Sohn, der trilingual aufwächst, auf die Welt kam. Seitdem habe ich mich sehr zeitintensiv mit dem Thema auseinandersetzt, sei es durch Lesen zahlreicher Literatur und Studienberichten sowie Besuchen von Konferenzen und den Austausch mit Wissenschaftler*innen aus dem Fachbereich.

Als unser Sohn auf die Welt kam war für meinen Mann und mich sofort klar, dass er dreisprachig aufwachsen würde: ich würde mit ihm Französisch reden, mein Mann Türkisch und Deutsch würde er im Umgang mit Freunden und in der Kita lernen. Nicht selten wurden wir mit großen Augen angeschaut: drei Sprachen, wird das nicht zu viel? Für uns stellte sich die Frage überhaupt nicht: es war uns zu wichtig, dass er mit unseren Familien von beiden Seiten kommunizieren kann und auch mit unseren Kulturen durch die Sprachen in Berührung kommt.

Mit den Jahren haben wir uns eine Menge an Wissen dazu angeeignet. In unserem Familienalltag haben wir Lösungen und Rituale entwickelt, die uns ermöglichen, den Spracherwerb möglichst zu fördern und den mehrsprachigen Alltag entspannt und mit viel Freude zu geniessen. Nun staunen wir jeden Tag über die unglaublichen sprachlichen Fortschritte unseres Kindes!

Von meinem über die Jahre erlangten Wissen und meiner Erfahrung will ich nun im Rahmen meines Seminars andere Eltern und Familien profitieren lassen – Seien auch Sie dabei!

Kontaktaufnahme