Was und wer steckt hinter Herzenssprachen?

Ich erinnere mich leider noch genau an den Moment, ...

 

als unser Sohn mit zweieinhalb Jahren mir sagte: „Mama, ich will kein Französisch sprechen.” Der Schmerz traf mich mitten ins Herz! Dabei waren mein Mann und ich seit seiner Geburt mit der Anwendung unserer jeweiligen Sprachen so fleißig gewesen! Mein Mann sprach mit ihm Türkisch, ich Französisch. Immer. 

Ein paar Wochen später kam der nächste Schock. Bei einem Besuch bei seiner türkischen Großmutter, weigerte er sich plötzlich mit ihr auf Türkisch zu sprechen. Ich verstand die Welt nicht mehr und konnte eine gewisse Traurigkeit in den Augen meiner Schwiegermutter sehen. Dabei hatte doch alles so toll angefangen...

Mit zwei Jahren sprach unser Sohn noch mit Freude auf allen drei Sprachen. Alles funktionierte einwandfrei und ganz natürlich. Wir waren einfach glücklich, wie problemlos alles lief. Und nun, ein halbes Jahr später, sollte alles schon wieder vorbei sein?!

Meinem Mann und mir war schon seit einigen Wochen aufgefallen, dass er unsere beiden Muttersprachen immer seltener verwendete. Aber als er das jedoch so eindeutig formulierte, zog es mir einfach den Boden unter den Füßen weg.

Wie sollte es weitergehen?

Mir war es doch so wichtig, dass unser Sohn die Bindung zu unseren Sprachen nicht verliert; dass er die Bindung zu seinen Großeltern nicht verliert; dass er unsere Sprachen weiter mit Freude und Leichtigkeit lernt und auch spricht; und vor allem, dass wir unseren mehrsprachigen Alltag als Familie in vollen Zügen und ohne Ängste genießen können.

Ich setzte mich daraufhin sehr intensiv mit dem Thema der frühkindlichen Mehrsprachigkeit auseinander. Ebenfalls nahm ich Kontakt zu Kollegen/innen aus dem Fachbereich auf und entwickelte eine neue Methode (mehr dazu unten). Ich wendete diese bei meinem Sohn an und konnte zu meiner großen Freude sehr schnell die ersten Erfolge feststellen.

Endlich benutzte er wieder alle drei Sprachen!

In dieser Zeit...

...tauschte ich mich auch mit vielen anderen Familien aus meinem Umfeld aus und erkannte, dass sie vor genau denselben Herausforderungen standen, genau dieselben Fragen und Ängste hatten. Daraufhin begann ich ihnen mit meiner Methode zu helfen. Auch hier stellten sich schnell die ersten Erfolge ein. Ihre Kinder aktivierten bisher passive Sprachen oder reaktivierten diese. Die Familien konnten mit meiner Hilfe und der von mir entwickelten Methode endlich sicher und glücklich ihren mehrsprachigen Alltag genießen.

So begann also meine ganz persönliche Reise...

... und führte mich zu der Unternehmensgründung von Herzenssprachen im Jahr 2019.

Mit Herzenssprachen helfe ich ganz konkret anderen Eltern, ihrem Kind den besten Start ins mehrsprachige Leben zu ermöglichen. Ich unterstütze sie dabei, das Band zwischen ihnen und ihrem Kind zu stärken und die Sprache, die Wurzeln und die Kultur als festen Bestandteil darin zu verankern.

Heute spricht unser Sohn alle drei Sprachen mit sehr viel Freude und Sicherheit. Unser Familienleben wurde mit meiner Methode nicht nur wie früher, sondern sogar besser. Wir sind seitdem ein glückliches mehrsprachige Familienteam! Ebenfalls konnte ich bisher über 40 Familien dabei begleiten, ihren mehrsprachigen Alltag zu verbessern. Durch meine Arbeit konnten sie Vertrauen gewinnen und die richtigen Grundlagen für eine erfolgreiche und glückliche Mehrsprachigkeit erlernen.

Meine Methode: Early language bonding

Die von mir entwickelte Early-Language-Bonding-Methode beruht einerseits auf aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung zum multilingualen Spracherwerb und andererseits auf Grundkonzepten der Montessori-Pädagogik. Bei mir stehen immer das Kind, seine Bedürfnisse bzw. Interessen und die Bindung zu seinen Sprachen an erster Stelle. Ziel ist es nicht, das Kind dazu zu zwingen, eine bestimmte Sprache zu sprechen, sondern einen Rahmen zu schaffen, der das Kind dazu einlädt und motiviert, alle seine Sprachen zu verwenden.

Mit meiner Methode wirst du:

  • Sicherheit in der Anwendung deiner Sprache gewinnen
  • deinem Kind eine starke Bindung zu seinen Sprachen und seinen Wurzeln ermöglichen
  • euren mehrsprachigen Familienalltag nachhaltig mit Leichtigkeit und Freude erfüllen

Ich biete unterschiedliche Coachings an. Klingt das für dich interessant? Dann buche einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch mit mir, so dass wir über eure Familiensituation sprechen können. 

Ich freue mich, euch kennenzulernen!

2021 © Dr. Adeline Hurmaci       Impressum         Datenschutzerklärung