BLOG


Zweisprachige Erziehung: Probleme beim Übergang in die Kita vermeiden

01/12/2020

Ihr macht euch Gedanken, weil euer kleines Kind bald in eine deutschsprachige Kita kommt und es bisher in der Familie nur eine andere Sprache gesprochen hat? Kein Grund zur Sorge!

Natürlich ist die Situation für jedes Kind eine andere, je nachdem mit welchem Alter es in die Kita kommt, in welchem Umfeld es bisher aufgewachsen ist und inwiefern es schon mit der deutschen Sprache in Berührung (z.B. durch Kontakt zu deutschsprachigen Gleichaltrigen im Freundeskreis oder im Rahmen von Krabbelgruppen) kam. Es gibt aber ein paar Sachen, die ihr als Eltern auf jeden Fall tun könnt, um euer Kind in diesem Übergangsprozess zu begleiten. 

Tipp 1: Verlangt, falls nicht geplant, bei der Kita-Leitung nach einem persönlichen Gespräch mit dem/der zukünftigen Bezugserzieher*in eueres Kindes (noch vor der Eingewöhnung). So könnt ihr schildern, wie euer Kind sich in eurer Sprache ausdrückt, wie es sich zu Hause verhält, was Eure Ängste sind und gemeinsam mit den Erzieher*innen nach Lösungen suchen, um den Übergang bestmöglich zu gestalten.

Tipp 2: Stellt eine Liste mit den wesentlichen Wörtern (wie „Durst”, „Hunger”, „müde”, „Toilette”, „Kuscheltier”, usw.) her, die euer Kind in Eurer Sprache schon kann und gebt sie dem/der Bezugserzieher*in. So kann er/sie in den ersten Wochen besser auf die Bedürfnisse Eures Kindes eingehen, wenn es diese Wörter äußert. 

Tipp 3: Ihr könnt vor Kita-Beginn euer Kind anhand von Bilderbüchern zum Thema Kindergarten (z.B. aus der Bibliothek) mit wichtigen Vokabeln in deutscher Sprache vertraut machen. 

Hier eine Liste von Büchern, die sich dazu bestens eignen: 

– Tiptoi: Mein Wörter-Bilderbuch Kindergarten https://www.ravensburger.de/produkte/kinderbuecher/ tiptoi/tiptoi-mein-woerter-bilderbuch-kindergarten-55477/index.html

– Wieso weshalb warum: mein Kindergarten https://www.ravensburger.de/produkte/kinderbuecher/ wieso-weshalb-warum/mein-kindergarten-32786/index.html

– Was passiert im Kindergarten? https://www.ravensburger.de/produkte/kinderbuecher/ babybuecher-und-pappbilderbuecher/was-passiert-im-kindergarten-31708/index.html

– Sachen suchen – Im Kindergarten https://www.ravensburger.de/produkte/kinderbuecher/ babybuecher-und-pappbilderbuecher/sachen-suchen-im-kindergarten-43519/index.html

 Mein Klappen-Wörterbuch: Kindergarten https://www.ravensburger.de/produkte/baby-und-kleinkind/buecher/mein-klappen-woerterbuch-kindergarten-43847/index.html

 

Tipp 4: Fördert unbedingt weiter eure Sprache! Neuere Studien zeigen, dass die Förderung der Erstsprache die Aneignung der Zweitsprache fördert. Es kann sein, dass euer Kind irgendwann anfängt, auf Deutsch mit euch zu sprechen. Bleibt dran und sprecht weiter konsequent eure Sprache. 

 

Tipp 5 (wenn ihr gerade nach Deutschland gekommen seid und euer Kind bisher noch kein Wort Deutsch gelernt hat): Führt gemeinsam mit eurem Kind ein Wörter-Tagebuch. Tragt regelmäßig und gemeinsam ein, welche Wörter euer Kind im Deutschen neu gelernt hat. Somit wird es seine Erfolge sehen und motiviert sein, weiter zu lernen. Nutzt das Anschauen des Wörterbuchs als Gelegenheit dazu, euer Kind für seine sprachliche Entwicklung zu loben. 

Versucht, euer Kind nicht unter Druck zu setzen, es wird wahrscheinlich etwas Zeit brauchen, um anzukommen.  

Ich wünsche einen guten Kita-Start!

Habt ihr noch Fragen oder Bedenken zu dem Thema? Schreibt mich gerne an!


Hallo,

Wie schön, dass du hier bist!

Ich bin Dr. Adeline Hurmaci, deine Expertin und Coach für frühkindliche Mehrsprachigkeit.

Auf diesem Blog teile ich Tipps rund um den mehrsprachigen Familienalltag und Erfahrungen, die ich als Mutter mache denn mein Sohn wächst mit drei Sprachen (Deutsch, Französisch, Türkisch) auf.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Du möchtest keine Artikeln und wichtigen Infos mehr verpassen?

Dann melde dich für meinen Newsletter Mehrsprachig glücklich an!

Du erhältst alle 2 Wochen neue Tipps von mir und regelmäßig exklusive Spiel- und Ausmalvorlagen für die Sprachförderung deines Kleinkindes!

Bei der Anmeldung bekommst du meine Checkliste "5 goldene Regeln für eine erfolgreiche und glückliche Mehrsprachigkeit".

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Ich freue mich auf dich!

Du hast Fragen?

Vereinbare ein kostenloses Erstgespräch mit mir!